15. bis 17. November 2021

"Neustart"

Der Jubiläumsgipfel

SZ-Wirtschaftsgipfel 2021


unter dem Motto "Neustart – Der Jubiläumsgipfel"

Herzlich Willkommen bei Deutschlands großem Wirtschaftskongress! Im Herzen der Hauptstadt, im Hotel Adlon, debattieren Vorstandsvorsitzende der DAX-Unternehmen und Chefs europäischer Konzerne mit Eigentümern und Geschäftsführern erfolgreicher Mittelständler sowie Start-ups über die zentralen Themen, die die Wirtschaft bewegen. In schnellen Talk-Formaten, ohne langatmige Vorträge, dafür mit Sprecherinnen und Sprechern, die wirklich etwas zu sagen haben. Vom 15. bis 17. November im Hotel Adlon in Berlin und im Netz! Erfahren Sie mehr zu unseren Planungen für den diesjährigen Jubiläumskongress!

Mehr Informationen zum Kongress 2021

Jetzt anmelden und dabei sein!

Melden Sie sich direkt für den 15. SZ-Wirtschaftsgipfel vom 15. bis 17. November 2021 an.

Wir freuen uns 2021 unter anderem auf folgende Sprecherinnen & Sprecher


Frank Appel
Frank Appel

Deutsche Post

Frank Appel


CEO Deutsche Post DHL Group, Deutsche Post

Frank Appel, Jahrgang 1961, ist seit 2008 Chef der Deutschen Post. Der gebürtige Hamburger muss verkraften, dass die Menschen weniger Briefe schreiben. Doch Appel setzt auf den Onlinehandel sowie die Globalisierung – beides verschafft dem DHL-Konzern mehr Pakete, Fracht und Expresssendungen. Der promovierte Neurobiologe hatte zunächst als McKinsey-Berater gearbeitet und wechselte im Jahr 2000 zur Post.

Benedikt Müller-Arnold
Antje Boetius
Antje Boetius

Alfred-Wegener-Institut

Antje Boetius


Direktorin, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Die Klimaforscherin Antje Boetius, geb. 1967, ist seit 2017 Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven. Seit vielen Jahren erforscht die Professorin für Geomikrobiologie die Wirkung des Klimawandels auf Ozeane und Polarregionen, unter anderem im Rahmen von fast 50 Expeditionen auf internationalen Forschungsschiffen. Sie engagiert sich auch für die Wissenschafts-Initiative Scientists for future, die sich für eine wirksame Klimapolitik starkmacht.

Michael Bauchmüller
Sophie Boissard
Sophie Boissard

Korian

Sophie Boissard


CEO, Korian

Sophie Boissard versteht sich als Abschnittsgefährtin im Leben des modernen Menschen. Die Absolventin der Universität Ena hat für französische Politiker gearbeitet, dann für den Bahn-Konzern SNCF. Seit 2016 ist sie Chefin des Pflegeheimbetreibers Korian. Das ist vielleicht die schwierigste Aufgabe, denn es geht um den letzten Abschnitt im Leben des Menschen. Sie weiß um das schlechte Image der Branche. Das will sie ändern.

Elisabeth Dostert
Roland Busch
Roland Busch

Siemens

Roland Busch


Vorstandsvorsitzender, Siemens

Mit Roland Busch, geb 1964, ist seit vielen Jahren wieder ein Physiker an der Siemens-Spitze, und das hat etwas zu bedeuten. Denn der Zwei-Meter-Mann, der seit über 25 Jahren im Konzern arbeitet und sich mit Kraftsport fit hält, spricht mehr über digitale Fabriken und künstliche Intelligenz als über Aktienkurse und den Kapitalmarkt. Back to the roots also. Zurück zu den Wurzeln des alten Industriekonzerns.

Thomas Fromm
Thomas de Buhr
Thomas de Buhr

DAZN DACH

Thomas de Buhr


Executive Vice President, DAZN DACH

Einen seiner Leitsätze formulierte Thomas de Buhr, geb. 1968, noch als Deutschland-Chef bei Twitter: Mal zufrieden sein mit dem, was man erreicht habe? Auf keinen Fall! De Buhr hält sich an diese Maxime – seit 2018 ist er für DAZN im deutschsprachigen Raum verantwortlich und treibt dort mit Verve den Ausbau des Streaming-Geschäfts im Sport voran. Dass de Buhr freilich nicht nur dem Sport verbunden ist, macht er auf Twitter deutlich: proud husband & dad steht dort in seinem Profil. Gleich als erstes.

Hans von der Hagen
Melissa Di Donato
Melissa Di Donato

SUSE

Melissa Di Donato


CEO, SUSE

Melissa Di Donato, Jahrgang 1973, hat ihre gesamte Karriere in der IT verbracht. Über IBM, Oracle, Salesforce und SAP kam sie 2019 schließlich zu Suse. Die gebürtige Amerikanerin ist die erste Frau an der Spitze des Open-Source-Unternehmens und hat dort eine Reihe kultureller Veränderungen bewirkt. In ihrer Wahlheimat Großbritannien wurde sie über Jahre zu den zehn einflussreichsten Frauen der Tech-Branche gezählt.

Helmut Martin-Jung
Herbert Diess
Herbert Diess

Volkswagen

Herbert Diess


Vorstandsvorsitzender, Volkswagen

Herbert Diess, Jahrgang 1958, ist einer, der nie Ruhe gibt. Als Vorstandsvorsitzender treibt der Maschinenbauer den Volkswagen-Konzern radikal zur Elektromobilität, gegen Bedenken und Widerstände auch im eigenen Haus. Und privat ist es ähnlich: Kite-Surfen, Gleitschirmfliegen, Mountainbiken und natürlich Bergsteigen, alles probiert er aus. Und auf einem Gipfel innehalten, so sagte er einmal, das ist eher nicht seins: Denn es lockt ja schon der nächste.

Max Hägler
Maria Ferraro
Maria Ferraro

Siemens Energy

Maria Ferraro


Chief Financial Officer, Siemens Energy

Maria Ferraro, geboren 1973 ist im wahrsten Sinne eine internationale Managerin. Geboren in Kanada, italienischer Familien-Background, von Nortel Networks in Kanada nach Paris, dann weiter zu Siemens. Im Frühjahr 2020 wurde sie Finanzchefin von Siemens Energy in Deutschland, im Herbst dann zusätzlich „Chief Inclusion & Diversity Officer“. Die wichtigste Frau in ihrem Leben? Maria Iannuzzi, ihre süditalienische Großmutter. Eine starke Frau, sagt Ferraro. Über Geld sagt die Finanzerin: „Cash is king, oder auch cash is queen, Hauptsache, man hat Cash!“

Thomas Fromm
Marianne Janik
Marianne Janik

Microsoft Deutschland

Marianne Janik


Vorsitzende der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland

Marianne Janik, Jahrgang 1965, besitzt nicht nur zwei Staatsbürgerschaften, sondern arbeitete auch in zwei Ländern für Microsoft. Die Deutsch-Französin führte fünf Jahre lang die Geschäfte in der Schweiz, 2020 übernahm sie die Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. Bei ihrem Umzug musste Janik, Spitzname "Speedy", aber erstmal langsam machen: Wegen der Corona-Pandemie leitet sie aus ihrem Schweizer Home-Office ein Team aus rund 3000 Menschen, das Janik größtenteils nur vom Bildschirm kennt.

Simon Hurtz
Carsten Knobel
Carsten Knobel

Henkel

Carsten Knobel


Vorstandsvorsitzender, Henkel

Carsten Knobel, Jahrgang 1969, ist waschechter Henkelaner. So nennen sich die Beschäftigten des Dax-Konzerns um Marken wie Persil, Pritt oder Schwarzkopf gerne selbst. Der gebürtige Marburger kam 1995 nach dem Studium zu Henkel, machte Karriere in der Kosmetiksparte, zog 2012 in den Vorstand ein. Seit 2020 führt der zweifache Vater das Düsseldorfer Unternehmen, das mehrheitlich noch immer der Gründerfamilie gehört.

Benedikt Müller-Arnold
Manfred Knof
Manfred Knof

Commerzbank

Manfred Knof


Vorstandsvorsitzender, Commerzbank

Manfred Knof, Jahrgang 1965, wagt einen Balanceakt. Als Vorstandschef der verlustgeplagten Commerzbank baut er Stellen und Filialen ab, weil das Institut dringend sparen muss, und investiert zugleich in die Digitalisierung. Vor seinem Wechsel an die Spitze der „Gelben“ war der promovierte Jurist Privat- und Firmenkundenchef der Deutschen Bank und Deutschland-Chef der Allianz.

Jan Diesteldorf
Carla Kriwet
Carla Kriwet

BSH Hausgeräte

Carla Kriwet


CEO, BSH Hausgeräte

Carla Kriwet, Jahrgang 1971, hat Betriebswirtschaft studiert und dann bei Linde, bei Drägerwerk und Philips gearbeitet. Dort war sie zuletzt Mitglied des Konzernvorstands mit Sitz in Boston, dann wechselte sie als neue Chefin zu BSH-Hausgeräte, inzwischen eine 100-Prozent-Tochter von Bosch. Kriwet engagiert sich auch für "Save the Children".

Caspar Busse
Ursula von der Leyen
Ursula von der Leyen

Europäische Kommission

Ursula von der Leyen


Präsidentin, Europäische Kommission

Ursula von der Leyen, Jahrgang 1958, ist seit Dezember 2019 Präsidentin der EU-Kommission. Zuvor war die CDU-Politikerin seit 2005 Bundesministerin – zuständig erst für Familienpolitik, dann Arbeit und Soziales und schließlich für Verteidigung. Die promovierte Ärztin wurde in Brüssel geboren, da ihr Vater Ernst Albrecht – der spätere niedersächsische Ministerpräsident - dort damals bei der Kommission arbeitete.

Björn Finke
Dirk Messner
Dirk Messner

Bundesumweltamt

Dirk Messner


Präsident, Bundesumweltamt

Dirk Messner, geboren 1962, ist seit Januar 2020 Präsident des Umweltbundesamtes. Er studierte Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und der Sogang University in Seoul. Habilitierte in Berlin mit der Arbeit „Herausforderungen der Globalisierung in Südamerika“. Er wurde später Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik, Vizepräsident der Universität der Vereinten Nationen in Bonn und war 15 Jahre lang Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung. Messner ist überzeugt, dass der CO2-Preis für Kohle, Öl und Gas deutlich steigen muss, um die Klimaziele zu erreichen.

Benjamin Emonts
Tina Müller
Tina Müller

Douglas

Tina Müller


CEO, Douglas

Tina Müller, Jahrgang 1968, fing nach einem Betriebs- und Volkswirtschaftsstudium 1993 als Trainee beim Kosmetikhersteller L'Oréal an, arbeitete dann für Wella und Henkel. 2013 wechselte sie überraschend als Marketingchefin zu Opel, wurde dort erste Frau im Vorstand des Autobaues und positionierte die Marke neu, unter anderem mit der aufsehenerregende Kampagne „Umparken im Kopf“. Seit Ende 2017 ist sie Vorstandsvorsitzende bei der Parfümeriekette Douglas.

Caspar Busse
Niklas Östberg
Niklas Östberg

Delivery Hero

Niklas Östberg


Co-Founder & CEO, Delivery Hero

Der Schwede Niklas Östberg, geb. 1980, hat vor zehn Jahren in Berlin Delivery Hero gegründet - ein weltweites Online-Netzwerk für Essensbestellung. 2021 will das Unternehmen mit einem Quick-Commerce Angebot wieder in den deutschen Markt einsteigen.

Berit Kruse
Hanno Renner
Hanno Renner

Personio

Hanno Renner


Mitgründer & CEO, Personio

Er führt ein Einhorn am Zügel: Hanno Renner, Jahrgang 1990, ist Chef und Mitgründer von Personio. Der studierte Wirtschaftsingenieur baute das Start-up, das ein Betriebssystem für die Personalverwaltung insbesondere von KMU entwickelt hat, mit vier Kollegen 2015 in München auf. 2019 sagte ein Beratungsunternehmen eine Milliardenbewertung, im Gründer-Sprech Unicorn-Status, innerhalb von zwei Jahren voraus. Im Januar 2021 war dieses Ziel erreicht. Das nächste ist, ein SAP für Personaler zu werden.

Katharina Kutsche
Eva van Pelt
Eva van Pelt

Eppendorf

Eva van Pelt


Co-CEO, Eppendorf

Eva van Pelt kann mit Begeisterung über Pipettenspitzen reden. In der Pandemie ein systemrelevantes Produkt, etwa zur Auswertung von Corona-Tests. Solche und vieles andere mehr, was in Laboren gebraucht wird, stellt das Hamburger Familienunternehmen Eppendorf her, dessen Co-Vorstandsvorsitzende sie ist. Die Mission der Gründer hat sie sich zu eigen gemacht, die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern.

Elisabeth Dostert
Markus Pertlwieser
Markus Pertlwieser

Penta

Markus Pertlwieser


CEO, Penta

Markus Pertlwieser, geboren 1974, ist seit diesem Frühjahr Chef der Digitalbank Penta, die sich auf Unternehmenskunden spezialisiert hat. Davor war der studierte Wirtschaftsingenieur Digitalchef bei der Deutschen Bank. Penta zählt mit 130 Mitarbeitern und 25.000 Geschäftskunden zu den größeren Instituten in diesem Bereich. Zu den Dienstleistungen gehören das klassische Geschäftskonto, die Anbindung an mehrere Buchhaltungs-Clouds sowie an weitere Services wie den KfW-Kredit, die Kreditvermittlung oder die Gewerbeversicherung.

Harald Freiberger
Suzanna Randall
Suzanna Randall

ESO

Suzanna Randall


Astrophysikerin bei der ESO, Astronautin Trainee

Suzanna Randall, Jahrgang 1979, will unbedingt ins All – schon seit Kindheitstagen. „Als Jugendliche habe ich allen erzählt, dass ich die erste Frau auf dem Mars sein werde“, sagte die Kölnerin im Frühjahr der SZ. 2008 suchte die europäische Raumfahrtagentur Esa Astronauten, doch die Astrophysikerin flog schon bei den ersten Tests raus, „weil ich zu naiv war“, wie sie sagt. Nun ist sie bei der Initiative "Die Astronautin" eine von zwei Kandidatinnen für einen Privatflug zur Raumstation ISS. Unklar bleibt, ob sie wirklich fliegen darf, bis dahin arbeitet die begeisterte Gleitschirmfliegerin bei der Europäischen Südsternwarte Eso bei München und macht Sendungen für einen Wissenschaftskanal des ZDF bei Youtube.

Dieter Sürig

Neustart: Der Jubiläumsgipfel

Neustart: Der Jubiläumsgipfel

Werfen Sie einen Blick in das Programm zum diesjährigen Kongress!

Der Kongress der Süddeutschen Zeitung versteht sich als Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Top-Managern und Spitzenpolitikern auf höchstem Niveau. Erfahren Sie auf der Themenseite rund um den Kongress mehr zu den Berichten, Reportagen und Interviews.

Lesen Sie rein, es lohnt sich!

Auf unserer Rückblicksseite für 2020

finden Sie in der Mediathek ausgewählte Videos vom Kongress 2020. Außerdem haben wir für Sie Impressionen der Live-Produktion vor Ort zusammengestellt.

Der SZ-Wirtschaftsgipfel wird unterstützt durch


SZ-Wirtschaftsgipfel Salon


18. Februar 2021 in München

Der SZ-Wirtschaftsgipfel Salon bringt die Wirtschaftsgipfel Community während des Jahres zusammen und diskutiert gemeinsam mit Ihnen über ausgewählte Themen in Salonatmosphäre.

Weitere Informationen zum nächsten Salon

News


Immer informiert zum Geschehen rund um den SZ-Wirtschaftsgipfel. Abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Twitter.

22.10.2021
Der 3. Tag beim #SZGipfel | Roaring 20ies
Clemens Fuest ist seit Jahren eine feste Größe in der deutschen Politikberatung. Früher hat er auf Deutschland aus der Gelehrtenstube der englischen Eliteuniversität Mehr anzeigen
15.10.2021
Von stillen Managern und großen Themen | Tag 2 beim #SZGipfel
Es gibt Manager, von denen hört man fast jeden Tag. Und es gibt andere, die arbeiten von der Öffentlichkeit eher unbeachtet. Auch, weil ihr Unternehmen gerade nicht so Mehr anzeigen
08.10.2021
Der erste Tag beim #SZGipfel ganz im Zeichen des Aufbruchs
So viel Aufbruch war lange nicht mehr. In Berlin sprechen Vertreter von FDP und Grünen, die sich lange spinnefeind waren, konstruktiv-gelassen miteinander; hässliche Sp Mehr anzeigen
01.10.2021
DAX, Politik und Wissenschaft beim #SZGipfel in Berlin
Herbert Diess ist einer der spannendsten Manager, mit denen ich als Wirtschaftsjournalist derzeit zu tun habe. Ich sage das nicht, weil er gerade zum SZ-Wirtschaftsgipfel Mehr anzeigen
24.09.2021
Live-Kongress in Berlin – wir freuen uns auf Sie
Als am Dienstag Chefredakteurin Judith Wittwer den 3. PLAN W Kongress in Berlin eröffnete, war ich von einer Woge der Erleichterung getragen. Endlich wieder eine große Mehr anzeigen