Danke an alle, die 2020 dabei waren!

nächster Termin

15. bis 17. November 2021

SZ-Wirtschaftsgipfel 2020


unter dem Motto "2021: Der Weg aus der Krise."

Herzlich Willkommen bei Deutschlands großem Wirtschaftskongress! Im Herzen der Hauptstadt, im Hotel Adlon, debattieren Vorstandsvorsitzende der DAX-Unternehmen und Chefs europäischer Konzerne mit Eigentümern und Geschäftsführern erfolgreicher Mittelständler sowie Start-ups über die zentralen Themen, die die Wirtschaft bewegen. In schnellen Talk-Formaten, ohne langatmige Vorträge, dafür mit Sprecherinnen und Sprechern, die wirklich etwas zu sagen haben. Vom 15. bis 17. November im Hotel Adlon in Berlin und im Netz! Erfahren Sie hier in Kürze mehr zu unseren Planungen für den nächsten Kongress!

Auf unserer Rückblicksseite für 2020 finden Sie in der Mediathek ausgewählte Videos vom Kongress 2020. Außerdem haben wir für Sie Impressionen der Live-Produktion vor Ort zusammengestellt.

Zum Rückblick 2020

Auswahl der Sprecherinnen & Sprecher 2020


Martin Brudermüller
Martin Brudermüller

BASF

Martin Brudermüller


Vorstandsvorsitzender, BASF

Martin Brudermüller, geb. 1961 in Stuttgart, wuchs in Karlsruhe auf. Die Mutter war Hausfrau, der Vater Kernphysiker. Zu Hause wurde viel über Naturwissenschaften diskutiert. Eine Weile wollte Brudermüller Chirurg werden, entschied sich dann aber doch für ein Chemiestudium. Schon als Doktorand besuchte er einen Ferienkurs für junge Wissenschaftler von BASF. Dort bewarb er sich dann auch und hat sich bis in den Vorstand gearbeitet, dem er seit Mai 2018 vorsitzt.

Elisabeth Dostert
Ingrid Hengster
Ingrid Hengster

KfW

Ingrid Hengster


Mitglied des Vorstands, KfW

Ingrid Hengster, geboren 1961 in Linz, ist seit 2014 Mitglied des Vorstands der bundeseigenen Förderbank KfW. Dort ist die promovierte Juristin derzeit für die Corona-Hilfen zuständig, muss also dafür sorgen, dass die staatliche Unterstützung für Firmen schnell und unkompliziert ihr Ziel erreicht. Zuvor hatte Hengster Führungsverantwortung bei verschiedenen Auslandsbanken, etwa der Royal Bank of Scotland oder der ABN Amro. Seit kurzem vertritt sie auch den Bund im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn.

Meike Schreiber
Joe Kaeser
Joe Kaeser

Siemens

Joe Kaeser


Vorsitzender des Vorstands, Siemens

Seit August 2013 ist er Vorstandsvorsitzender von Siemens. Der Manager, der im Bayerischen Wald als Josef Kaeser aufgewachsen ist, heuerte schon 1980 bei dem Münchner Konzern an und machte schnell Karriere. Von 2006 an war er Finanzchef, dann beerbte er Peter Löscher an der Konzernspitze. Seitdem baut Kaeser Siemens kräftig um, ist in aller Welt unterwegs, trifft Staatschefs und wichtige Kunden und profiliert sich auch mit politischen Äußerungen. Sein Vorstandsvertrag läuft Anfang 2021 aus.

Caspar Busse
Angela Merkel
Angela Merkel

Bundeskanzlerin Deutschland

Angela Merkel


Bundeskanzlerin Deutschland

Seit 2005 regiert sie Deutschland: erst als Kanzlerin einer großen Koalition, dann als Kanzlerin einer ziemlich kleinen Koalition mit der FDP, seit 2013 wieder als Chefin einer großen Koalition. Von der innenpolitischen Reformerin hat sie sich zur wichtigsten Regierungschefin in Europa entwickelt: von vielen im Ausland respektiert, in der Euro- und Flüchlingskrise aber auch von vielen attackiert.

Claus Hulverscheidt
Verena Pausder
Verena Pausder

Digitale Bildung für Alle e.V.

Verena Pausder


Vorstand & Gründerin, Digitale Bildung für Alle e.V.

Verena Pausder, geboren 1979, macht viel von sich reden, gerade hat sie ein neues Buch veröffentlicht, sie setzt sich darin sehr für Bildung und Chancengleichheit in Deutschland ein und fordert eine bessere digitale Ausstattung der Schulen. Pausder, die mit Familie in Berlin lebt, hat mehrere Firmen gegründet, unter anderem Fox & Sheep, einen Anbieter von Apps und Onlinespielen für Kinder, die Mehrheit hat sie an den Spielzeughersteller Haba verkauft. Zuletzt wurde sie in den Aufsichtsrat von Comdirect gewählt.

Caspar Busse
Tim Raue
Tim Raue

Sternekoch

Tim Raue


Sternekoch

Tim Raue, geb. 1974, gilt als Deutschlands erfolgreichster Spitzenkoch: Er führt zwei mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants und ist der Einzige, der es mit einem deutschen Lokal im vergangenen Jahr auf die Liste der 50 besten Restaurants der Welt geschafft hat. Dabei war Raues Start denkbar schwer: Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen in Berlin-Kreuzberg schloss er sich als Jugendlicher einer Gang an und kam eher zufällig in die Küche. Dort aber ging es für ihn schnell steil bergauf: Küchenchef mit 23, „Koch des Jahres“ und erster Michelin-Stern mit 33, eigenes Restaurant mit 36. Die Corona-Krise hat aber auch den Spitzen-Gastronomen hart getroffen, zwischenzeitlich waren alle seiner inzwischen zehn Lokale geschlossen. Nur im „Tim Raue“ wurde gekocht – zum Mitnehmen.

Stephan Radomsky
Carla Reemtsma
Carla Reemtsma

Fridays for Future

Carla Reemtsma


Fridays for Future

Carla Reemtsma, Jahrgang 1998, kümmert sich bei Fridays for Future Deutschland um die Pressearbeit. Neben ihrem Engagement für den Klimaschutz ist sie Jugendbotschafterin der Entwicklungshilfe-Organisation One. Nach dem Abitur 2015 begann sie, in Münster Politik und Wirtschaft zu studieren. Sie bezeichnet sich selbst als Antifaschistin und Feministin.

Franziska Nieß
Oliver Zipse
Oliver Zipse

BMW

Oliver Zipse


Vorsitzender des Vorstands, BMW

Oliver Zipse, Jahrgang 1964, hat sein ganzes Berufsleben bei BMW verbracht. Er kennt den Laden also genau, den er da seit Sommer 2019 als Vorstandsvorsitzender führt – und anders als manche seiner Kollegen in der Branche verzichtet Zipse auf laute Ansagen. Sein Führungsstil ist verbindlich, wenn auch hart in der Sache, der BMW-Chef versteht sich als Teamplayer. So will er den Münchner Autohersteller auch in das Zeitalter moderner Mobilität führen: ruhig, diszipliniert und mit größtmöglicher Effizienz.

Angelika Slavik

Alle Informationen im Programm

Alle Informationen im Programm

Im Programm-PDF finden Sie alle Informationen zum Programm und den Sprecherinnen und Sprechern des SZ-Wirtschaftsgipfels 2020.

Der Kongress der Süddeutschen Zeitung versteht sich als Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Top-Managern und Spitzenpolitikern auf höchstem Niveau. Erfahren Sie auf der Themenseite rund um den Kongress mehr zu den Berichten, Reportagen und Interviews.

Deep Dives jenseits der Bühnentalks: In den Advertorials unserer Partner bekommen Sie spannende Insights – digital aufbereitet und unterhaltsam. Im Digitalfokus stehen die Themen: „Mittelstand – digital aus der Krise“ und „Vorsicht: Cyberangriff“. Der Megatrend Sustainability wird in „Die Plattform für Nachhaltigkeit“ und „Nachhaltige Finanzierung – Mehr als nur ein Trend“ aufgegriffen. Um die Arbeit der Zukunft schließlich geht es bei „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“; der Zustand von Deutschlands wichtigster Industrie wird im Advertorial „Deutschland: Ein Automärchen“ diskutiert.

Lesen Sie rein, es lohnt sich!

Nächster Kongress: 15. bis 17. November 2021

Jetzt anmelden und dabei sein! Melden Sie sich jetzt für den 15. SZ-Wirtschaftsgipfel vom 15. bis 17. November 2021 an.

Der SZ-Wirtschaftsgipfel wurde 2020 unterstützt durch


SZ-Wirtschaftsgipfel Salon


18. Februar 2021 in München

Der SZ-Wirtschaftsgipfel Salon bringt die Wirtschaftsgipfel Community während des Jahres zusammen und diskutiert gemeinsam mit Ihnen über ausgewählte Themen in Salonatmosphäre.

Weitere Informationen zum nächsten Salon

News


Immer informiert zum Geschehen rund um den SZ-Wirtschaftsgipfel. Abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Twitter.

12.02.2021
Melden Sie sich jetzt noch kurzfristig zum virtuellen Salon am 18.02.2021 an
Für den November-Kongress in Berlin laufen die Vorbereitungen und Planungen bereits auf Hochtouren. In einem Jahr mit Bundestagswahl, in dem uns zudem die Pandemie bishe Mehr anzeigen
22.01.2021
Erster Termin des Jahres | virtueller Salon am 18.02.2021
In meiner letzten Mail hatte ich Ihnen versprochen, dass ich mich im neuen Jahr mit ersten Informationen zum Adlon-Kongress im November melde. Die Vorbereitungen für das Mehr anzeigen
04.12.2020
15. bis 17. November 2021 – der Termin für nächstes Jahr
Gestern Abend, 18 Uhr, im SZ-Turm in München. Draußen Nachtschwärze, drinnen ein fast leeres Hochhaus, alles streng nach Corona-Sicherheitskonzept. Nur im obersten Sto Mehr anzeigen
20.11.2020
Ein Kongress, wie nie zuvor
Am Ende dieser denkwürdigen Woche sitze ich wieder in München in „meiner“ Wirtschaftsredaktion, im SZ-Turm im Osten der bayerischen Hauptstadt, mit Blick auf die In Mehr anzeigen
13.11.2020
Bald geht es los! Die Highlights zum Kongress
Ein letzter Newsletter, ehe ich zum SZ-Wirtschaftsgipfel nach Berlin aufbreche. Zum 14. Mal drei Tage prall gefülltes Programm zu den Themen, die uns alle gerade bewegen Mehr anzeigen