ENTDECKEN

Der Wirtschaftsgipfel 2018 dreht sich um die großen Themen, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bewegen: Mit über 60 Referenten und gemeinsam mit unseren Teilnehmern sprechen wir unter anderem darüber, wohin Deutschland und Europa steuern, wie die Zukunft unseres Geldes aussehen wird und ob uns mit dem Durchbruch der Künstlichen Intelligenz Arbeitsplätze verlorengehen. Und wie Führungskräfte diese Herausforderungen meistern können.

Referenten

Programm

Unsere Themen 2018

 

In diesem Jahr steht der SZ-Wirtschaftsgipfel unter dem Motto: „Vertrauen schaffen!“
Denn wohin man auch blickt: Das Vertrauen vieler Menschen schwindet – in die Politik und in die Wirtschaft; in die Marktwirtschaft und den freien Welthandel. Vielerorts machen sich diffuse Ängste vor der Zukunft breit, vor dem Verlust des Jobs, des Wohlstands, der Sicherheit. Zugleich müssen Unternehmen und Manager mit einer sich rasant verändernden Welt umgehen: mit den politischen Umbrüchen in Europa und den USA, mit dem Aufstieg Chinas - und den technologischen Umbrüchen durch Big Data und künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Roboter. Über diese Herausforderungen – und darüber, wie Unternehmen und Manager sie meistern können – wollen wir beim SZ-Wirtschaftsgipfel reden: in kontroversen Panelrunden und Streitgesprächen, in intensiven Kreuzverhören oder in neuen, dynamischen Formaten wie dem Speed Dating. Daneben erwarten Sie wieder drei Abendveranstaltungen: der Welcome-Abend in der Factory Berlin, der Talkabend im Hotel Adlon und die Nacht der europäischen Wirtschaft im Deutschen Historischen Museum. Wir erwarten zum SZ-Wirtschaftsgipfel wieder mehr als 60 hochkarätige Referenten, darunter die Vorstandsvorsitzenden von Weltunternehmen wie Axa, Deutsche Bank, Emirates und Siemens und die Chefs erfolgreicher Tech-Firmen wie Flixbus, Streetscooter oder Booking.com. Außerdem: führende Ökonomen des Landes, namhafte Philosophen, einflussreiche Gewerkschafter und mehr Politiker denn je. Eröffnet wird der SZ-Wirtschaftsgipfel vom Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker. Zugesagt als Referenten haben außerdem acht Mitglieder des Bundeskabinetts, an der Spitze Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz.

 
Dazu haben wir derzeit unter anderem folgende Diskussionsrunden, Kreuzverhöre und Streitgespräche geplant:*

 

Politische Herausforderungen

  • Wohin steuert Europa?
  • Ist die Bundesregierung auf dem richtigen Kurs?
  • Funktioniert die Soziale Marktwirtschaft noch?
  • Zerstört die Digitalisierung unsere Gesellschaft?
  • Diesel, Banken, Lebensmittel: Wieviel Verbraucherschutz braucht es?

Digitale Herausforderungen

  • Wie intelligente Roboter unser Leben und Arbeiten verändern
  • Die Blockchain-Revolution – eine Chance für Unternehmen
  • Die digitalen Supermächte von Morgen
  • Europa digital: Was Deutschland von anderen Staaten lernen kann
  • Flugtaxi oder E-Auto – die Zukunft der vernetzten Mobilität
  • Datenschutz und Datensicherheit – was Unternehmen tun können

Wirtschaftliche Herausforderungen

  • Die Zukunft des Welthandels
  • Trump, China, Silicon Valley: Wo lauern die größten Bedrohungen?
  • Wie umgehen mit dem Protektionismus?
  • Das Ende des billigen Geldes
  • Die Herausforderungen durch die Migration
  • Mensch oder Maschine – geht uns die Arbeit aus?

Herausforderungen im Management

  • Demut und Achtsamkeit – der Manager als Vorbild
  • Wie bleibt ein Unternehmen agil und innovativ?
  • Warum Digitalisierung nur mit Diversity geht

Wie in den vergangenen Jahren erwarten wir wieder mehr als 60 hochkarätige Referenten aus Wirtschaft und Politik. Auch in diesem Jahr werden wir das Programm des SZ-Wirtschaftsgipfels frühzeitig planen – und es doch bis zum Schluss den aktuellen Entwicklungen anpassen.

 
* Änderungen vorbehalten