Sponsoren

Sponsoren

Der Süddeutsche Zeitung Wirtschaftsgipfel, Deutschlands großer Wirtschaftskongress, wird im Jahr 2018 unterstützt durch:

 

etventure

“Changing the game”: Digitalberatung und Company Builder etventure hat es sich zum Ziel gemacht, den digitalen Wandel zu gestalten und Werte für Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen. etventure setzt die digitale Transformation von Unternehmen sowohl in der bestehenden Kernorganisation als auch durch den Aufbau neuer digitaler Geschäftsmodelle um und baut darüber hinaus eigene Startups auf. Zu den Unternehmenskunden zählen unter anderem die BARMER, Deutsche Bahn, Daimler Financial Services, Franz Haniel & Cie., Schwan-STABILO oder der Stahlhändler Klöckner. etventure wurde 2010 von den Geschäftsführern Philipp Depiereux, Philipp Herrmann und Dr. Christian Lüdtke gegründet. Seit Oktober 2017 ist etventure Teil der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ey (Ernst & young) und wird weiterhin als eigenständige Gesellschaft durch die Gründer geführt.

Myra Security

„Technologie ist unser Element und Innovation unser Antrieb“: Als IT-Sicherheitsunternehmen gehört die Myra Security GmbH zu den renommiertesten Anbietern in Europa. Regierungen, (Zentral-) Banken, DAX-Konzerne und globale E-Commerce-Firmen vertrauen dem Know-how und der Erfahrung der IT- und Digital-Experten. Die Myra IT-Ingenieure und Netzwerk-Architekten betreiben eine selbstentwickelte Sicherheits-Plattform, um Unternehmen, Webseiten und Onlineshops zuverlässig vor digitalen Angriffen aus dem Internet zu schützen. Bösartiger Traffic wird herausgefiltert, Unternehmensdaten geschützt und Datenkommunikation weltweit beschleunigt. Dabei setzt Myra auf höchste Qualitätsstandards sowie anerkannte Zertifizierungen (ISO 27001). »Made in Germany«: Im Jahr 2012 gründete IT-Experte Sascha Schumann die Firma gemeinsam mit dem Digital-Unternehmer Paul Kaffsack.

Aareal Bank

Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender Anbieter von smarten Finanzierungen, Software-Produkten und digitalen Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien. Wir begleiten unsere Kunden in über 20 Ländern auf drei Kontinenten – in Europa, Nordamerika und in Asien – und das mit höchster Qualität. Im Geschäftssegment Strukturierte Immobilienfinanzierungen unterstützen wir unsere Kunden bei der Finanzierung ihrer internationalen Immobilieninvestitionen mit passgenauen und flexiblen Lösungen – insbesondere für Bürogebäude, Hotels, Shoppingcenter, Logistik- und Wohnimmobilien. Unsere Stärke ist die Kombination aus lokaler Marktexpertise und branchenspezifischem Know-how. Im Segment Consulting/Dienstleistungen bieten wir unseren Kunden aus der Immobilien- und Energiewirtschaft in Europa eine einzigartige Kombination aus spezialisierten Bankdienstleistungen und innovativen digitalen Produkten sowie Dienstleistungen zur Optimierung und Effizienzsteigerung ihrer Geschäftsprozesse. Mit unseren digitalen Plattformen vernetzen wir die Immobilienwirtschaft auch mit benachbarten Branchen.

Berlin Partner

Erste Adresse: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie Wirtschafts- und Technologieförderung für Unternehmen, Investoren und Wissenschaftseinrichtungen in Berlin – das bietet die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Zahlreiche Fachexperten bilden mit maßgeschneiderten Services und einer exzellenten Vernetzung zur Wissenschaft ein optimales Angebot, um Innovations-, Ansiedlungs-, Expansions- und Standortsicherungsprojekte zum Erfolg zu führen. Als einzigartiges Public Private Partnership stehen hinter Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowohl der Senat des Landes Berlin als auch über 200 Unternehmen, die sich für ihre Stadt engagieren. Zudem verantwortet Berlin Partner das weltweite Marketing für die deutsche Hauptstadt, beispielsweise mit der erfolgreichen „be Berlin“-Kampagne.

BP Europa SE

Mit rund 10.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 39,4 Milliarden Euro ist die BP Europa SE in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz sowie Ungarn tätig und erreicht mit den Produkten und Dienstleistungen der Marken BP, Aral und Castrol täglich Millionen von Kunden. In Deutschland betreibt das Unternehmen eines der größten Raffineriesysteme und stellt Kraftstoffe, Heizöl, Schmierstoffe sowie petrochemische Produkte her, die als Basis für viele Dinge des Alltags dienen. Mit 2.400 Tankstellen unter der Marke Aral ist BP zudem führend im deutschen Markt. Auch im Schmierstoffbereich nimmt das Unternehmen mit der Marke Castrol eine Spitzenposition ein. Darüber hinaus zählt BP beim Vertrieb von Flüssiggas, Flugkraftstoff und Schiffdiesel zu den führenden Anbietern. In Deutschland arbeiten rund 4.600 Mitarbeiter an acht Standorten.

Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 80.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

ING

Mehr als 9 Mio. Kunden vertrauen der ING in Deutschland. Damit ist sie die Bank mit den drittmeisten Kunden hierzulande. Die Kerngeschäftsfelder im Retail Banking sind Baufinanzierungen, Girokonten, Spargelder, Verbraucherkredite und das Wertpapiergeschäft. Das Institut ist jeden Tag 24 Stunden für seine Kunden erreichbar. Im Segment Wholesale Banking ist das Unternehmenskundengeschäft der Bank zusammengefasst. Zu den Kunden gehören große, international operierende Unternehmen. Für die ING arbeiten an den Standorten Frankfurt (Hauptstandort), Hannover, Nürnberg und Wien rund 4.000 Mitarbeiter.

KUKA

KUKA ist ein international tätiger Automatisierungskonzern mit einem Umsatz von rund 3,5 Mrd. EUR und rund 14.200 Mitarbeitern. Als einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen bietet KUKA den Kunden alles aus einer Hand: Von der Komponente über die Zelle bis hin zur vollautomatisierten Anlage in den Branchen Automotive, Electronics, Consumer Goods, Metallindustrie, Logistics / E-Commerce, Healthcare und Servicerobotik. Der Hauptsitz des Konzerns ist Augsburg. Mit seinen Produkten und Schlüsseltechnologien treibt KUKA Industrie 4.0 und die damit verbundene Digitalisierung der Produktion voran. Ziel ist es, den Kunden mit ganzheitlichen, intelligenten Lösungen bei der Optimierung seiner Wertschöpfung zu unterstützen. Dabei stehen digitale Vernetzung der Produktion, flexible Fertigungskonzepte sowie neue Geschäftsmodelle im Fokus. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in Automatisierung, Prozess-Know-how und cloudbasierten Services verschafft KUKA seinen Kunden einen Vorsprung.

PwC

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 236.000 Mitarbeiter in 158 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei. Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Roland Berger

Roland Berger, 1967 gegründet, ist die einzige der weltweit führenden Unternehmensberatungen mit deutscher Herkunft und europäischen Wurzeln. Mit rund 2.400 Mitarbeitern in 34 Ländern ist das Unternehmen in allen global wichtigen Märkten erfolgreich aktiv. Die 50 Büros von Roland Berger befinden sich an zentralen Wirtschaftsstandorten weltweit. Das Beratungsunternehmen ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 220 Partnern.

Sixt

Der Name Sixt steht für Premium-Mobilität. Das 1912 gegründete Familienunternehmen wird heute von dem Vorstandsvorsitzenden Erich Sixt geführt und offeriert Firmen- und Geschäftskunden sowie Privatreisenden eine Flotte hochwertig ausgestatteter Premium-Fahrzeuge und vielfältige Angebote in der Autovermietung. Diese reichen von der klassischen Miete über das Carsharing-Angebot DriveNow, den Sixt Limousine-Service bis hin zur Langzeitmiete. Dabei nutzt das Unternehmen neueste technologische Entwicklungen, qualitativ hochwertige Services und modernste Online- und Mobile-Lösungen. Sixt ist als einer der international führenden Mobilitätsdienstleister in mehr als 115 Ländern der Welt vertreten. Das Unternehmen unterhält Kooperationen mit renommierten Hotelketten, bekannten Fluggesellschaften und zahlreichen namhaften Dienstleistern aus dem Touristiksektor.

Telefónica

Telefónica Deutschland bietet Telekommunikationsdienste für Privat- und Geschäftskunden sowie innovative digitale Produkte und Services im Bereich Internet der Dinge und Datenanalyse. Mit insgesamt 49,4 Millionen Kundenanschlüssen (Stand: 30.06.2018) ist das Unternehmen einer der führenden integrierten Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Allein im Mobilfunk betreut Telefónica Deutschland mehr als 45,2 Millionen Anschlüsse – kein Netzbetreiber verbindet hierzulande mehr Menschen. Unter der Kernmarke O2 sowie diversen Zweit- und Partnermarken vertreibt das Unternehmen Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte mit innovativen mobilen Datendiensten. Basis hierfür ist das auf einer leistungsfähigen GSM-, UMTS- und LTE-Infrastruktur basierende Mobilfunknetz. Die Telefónica Deutschland Holding AG ist seit 2012 im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse (TecDAX) notiert. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit knapp 9.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zum spanischen Telekommunikationskonzern Telefónica S.A. mit Sitz in Madrid. Mit einer Präsenz in 21 Ländern und einer Kundenbasis von fast 350 Millionen Anschlüssen gehört die Gruppe zu den größten Telekommunikationsanbietern der Welt.