#digital

SZ-Wirtschaftsgipfel - die Premium-Digital-Variante!

Der SZ-Wirtschaftsgipfel #digital

Neben dem Programm auf der Bühne im Ballsaal haben wir unserer Online-Community exklusiv kuratierte, kurzformatige Talks aus der Präsidentensuite sowie digitale Networking-Sessions zu verschiedenen Themen in kleineren Gruppen geboten. Parallel dazu konnten Sie das Bühnenprogramm per Livestream digital verfolgen, an den Abstimmungen teilnehmen, sich an der Diskussion beteiligen und alle Teilnehmer direkt kontaktieren.

Weitere Informationen Programm auf der Adlon-Bühne

Alle Informationen in einer Datei.

Alle Informationen in einer Datei.

Im Programm-PDF finden Sie alle Informationen zum Programm und den Sprecherinnen und Sprechern des SZ-Wirtschaftsgipfels.

TableCaptains sowie Sprecherinnen und Sprecher


in der Suite

Moderation

Bastian Brinkmann
Bastian Brinkmann

stellvertretender Leiter der Wirtschaftsredaktion

Bastian Brinkmann


stellvertretender Leiter der Wirtschaftsredaktion, Süddeutsche Zeitung

Bastian Brinkmann ist stellvertretender Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung. Geboren 1988 in NRW, aufgewachsen bei Berlin, mit Stationen in Dublin und Brüssel. Kölner Journalistenschule. Studium der VWL und der Politikwissenschaft in Köln und Südkorea.

Gäste in der der Suite

Michael Diederich
Michael Diederich

HypoVereinsbank – UniCredit Bank

Michael Diederich


Vorstandssprecher, HypoVereinsbank – UniCredit Bank

Michael Diederich, Jahrgang 1965, ist seit Januar 2018 Vorstandssprecher der Hypo-Vereinsbank, einer Tochter des italienischen Unicredit-Konzerns. Davor verantwortete er die Investmentbanking-Sparte des Kreditinstituts. Seine Überzeugung ist, dass das Investmentbanking in erster Linie den Unternehmenskunden dienen muss. Diederich gilt als Banker moderner Prägung: nahbar, gewissenhaft, respektvoll.

Harald Freiberger
Stefan Höchbauer
Stefan Höchbauer

Salesforce

Stefan Höchbauer


EVP & CEO DACH, Salesforce

Jahrgang 1965, hat beim Cloudsoftware-Anbieter Salesforce vor kurzem die neu geschaffene Funktion des Geschäftsführers für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz übernommen. Der studierte Betriebswirt kommt vom Konkurrenten SAP, wo er zuletzt weltweit für das Geschäft mit Firmenplanungssoftware verantwortlich war. Bei dem Konzern aus Wallstadt hatte er davor weitere Managementpositionen inne.

Helmut Martin-Jung
Andrea Illy
Andrea Illy

Illycaffè

Andrea Illy


Chairman, Illycaffè

Fragt man, wie er seinen Espresso am liebsten trinkt, dann gibt es nur eine Antwort: rigorosamente ohne Milch und Zucker! Denn ein guter Espresso, so der Manager (Jahrgang 1964) aus Triest, der die Kaffee-Dynastie in dritter Generation führt, muss für sich stehen – und sich anfühlen „wie ein Seidenschal zwischen den Fingern“. Illy sorgt sich wegen des Klimawandels um die Zukunft seiner Kaffeebohnen, und er hat über die italienische Politik geschrieben. Titel des Buches, das Mut machen soll: „Italia Felix“.

Thomas Fromm
Philipp Justus
Philipp Justus

Google Germany

Philipp Justus


Managing Director, Google Germany

Jahrgang 1970, leitet seit Mai 2013 die Geschäfte des Internetkonzerns Google in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Betriebswirt arbeitete davor zehn Jahre lang in verschiedenen Funktionen bei der Auktionsplattform Ebay. Unter anderem half er in den 2000er-Jahren dabei, das Unternehmen in Europa zu etablieren. Seine Karriere begonnen hat Justus als Berater bei der Boston Consulting Group.

Helmut Martin-Jung
Joe Kaeser
Joe Kaeser

Siemens

Joe Kaeser


Vorsitzender des Vorstands, Siemens

Seit August 2013 ist er Vorstandsvorsitzender von Siemens. Der Manager, der im Bayerischen Wald als Josef Kaeser aufgewachsen ist, heuerte schon 1980 bei dem Münchner Konzern an und machte schnell Karriere. Von 2006 an war er Finanzchef, dann beerbte er Peter Löscher an der Konzernspitze. Seitdem baut Kaeser Siemens kräftig um, ist in aller Welt unterwegs, trifft Staatschefs und wichtige Kunden und profiliert sich auch mit politischen Äußerungen. Sein Vorstandsvertrag läuft Anfang 2021 aus.

Caspar Busse
Nils Kuhlwein von Rathenow
Nils Kuhlwein von Rathenow

Kearney

Nils Kuhlwein von Rathenow


Partner und Leiter Restrukturing, Kearney

Wie schaffen Unternehmen es, aus Krisen herauszufinden? Dazu berät Nils Kuhlwein von Rathenow, Jahrgang 1968, seit mehr als 20 Jahren Firmen. Sein Fokus liegt dabei auf Transformations- und Restrukturierungsprozessen. Der Diplombetriebswirt startete seine Karriere mit einer Lehre zum Industriekaufmann bei Siemens. Danach arbeitete er als Wirtschaftsprüfer und Berater für KPMG, Roland Berger und McKinsey. Seit 2018 ist er Partner bei Kearney und dort verantwortlich für den Bereich Restrukturierung.

Christoph Koopmann
Robert Mayr
Robert Mayr

DATEV

Robert Mayr


Vorstandsvorsitzender, DATEV

Dem verstaubten Image eines Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers tritt er mit einer E-Gitarre der Marke Squier entgegen. Robert Mayr, geboren 1966 in München, ist studierter Diplom-Kaufmann, promovierte, arbeitete bei der Berliner Treuhandanstalt und später bei der Wirtschaftsprüfung Deloitte. Inzwischen wohnt der Hobby-Musiker, der auch mal mit seinen Mitarbeitern jammt, aber in Nürnberg: Seit 2016 ist er Vorstandsvorsitzender des Softwarehauses und IT-Dienstleisters DATEV.

Katharina Kutsche
Tim Raue
Tim Raue

Sternekoch

Tim Raue


Sternekoch

Tim Raue, geb. 1974, gilt als Deutschlands erfolgreichster Spitzenkoch: Er führt zwei mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants und ist der Einzige, der es mit einem deutschen Lokal im vergangenen Jahr auf die Liste der 50 besten Restaurants der Welt geschafft hat. Dabei war Raues Start denkbar schwer: Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen in Berlin-Kreuzberg schloss er sich als Jugendlicher einer Gang an und kam eher zufällig in die Küche. Dort aber ging es für ihn schnell steil bergauf: Küchenchef mit 23, „Koch des Jahres“ und erster Michelin-Stern mit 33, eigenes Restaurant mit 36. Die Corona-Krise hat aber auch den Spitzen-Gastronomen hart getroffen, zwischenzeitlich waren alle seiner inzwischen zehn Lokale geschlossen. Nur im „Tim Raue“ wurde gekocht – zum Mitnehmen.

Stephan Radomsky
Uğur Şahin
Uğur Şahin

BioNTech

Uğur Şahin


Vorstandsvorsitzender, BioNTech

Für den Mediziner, Jahrgang 1965, geht es bei der Suche nach einem Impfstoff gegen der Coronavirus Sars-CoV-2 nicht um ein Rennen. Um die Welt zu versorgen, wird es viele Anbieter brauchen. Gut möglich, dass BioNTech einer der ersten sein wird. Der Impfstoff ist nur das eine. Er will die Art und Weise, wie Krebs behandelt wird, revolutionieren.

Elisabeth Dostert
Sebastian Siemiatkowski
Sebastian Siemiatkowski

Klarna

Sebastian Siemiatkowski


Co-Founder/CEO, Klarna

Vom Burgerbrater zum Millionär. Was wie eine Geschichte des American Dream anmutet, ist für Sebastian Siemiatkowski, Jahrgang 1981, Realität geworden. Noch zur Studienzeit, als er bei Burger King jobbte, gründete er das Startup Klarna. Der schwedische Zahlungsdienstleister ist heute mit rund 9 Milliarden Euro das wertvollste Finanz-Startup Europas.

Simon Ax

Table Captains

Saskia Biskup
Saskia Biskup

CeGaT

Saskia Biskup


Unternehmerin, CeGaT

Die doppelt promovierte Ärztin und passionierte Tennisspielerin hat sich 2009 entschlossen, die teure Highspeed-Gen-Analyse aus den Unis in ein eigenes Unternehmen zu bringen: Zusammen mit ihrem Mann Dirk gründete sie das Unternehmen CeGaT, das alle Gene des Menschen untersucht, womit schnelle Diagnosen möglich werden und sich manche Tumorerkrankungen passgenau bekämpfen lassen. Inzwischen beschäftigt sie 230 Mitarbeiter und erhielt den EU-Innovationspreis für Frauen 2014 der EU-Kommission.

Max Hägler
Laura Gehlhaar
Laura Gehlhaar

Laura Gehlhaar


Laura Gehlhaar, geb. 1983 in Düsseldorf, fühlt sich durch ihre Behinderung nicht beeinträchtigt - sondern durch Menschen, die sie abschätzig behandeln. Sie hat Sozialpädagogik und Psychologie studiert. In ihrem Blog „Frau Gehlhaar“ schreibt sie über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren. Außerdem hält sie Vorträge über Inklusion.

Paulina Würminghausen
Lea Hampel
Lea Hampel

Süddeutsche Zeitung

Lea Hampel


Wirtschaftsredaktion, Süddeutsche Zeitung

Lea Hampel befasst sich in der Wirtschaftsredaktion vor allem mit alternativen Wirtschafts- und Geschäftsmodellen, New-Work-Themen und Nachhaltigkeit. Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und Interkulturellen Kommunikation, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule, Arbeitsstationen unter anderem in Jerusalem, Paris und Berlin. Sonst im Web unter leahampel.de.

Anna-Maria Karl
Anna-Maria Karl

Kienbaum Consultants International

Anna-Maria Karl


Director, Kienbaum Consultants International

Mit den Anforderungen an Führungskräfte kennt sich Anna-Maria Karl, Jahrgang 1965, aus. Die promovierte Juristin war 25 Jahre lang für die Daimler AG tätig, zuletzt als Leiterin „Global Talent Sourcing“. Anfang 2020 wechselte sie zur Personal- und Managementberatung Kienbaum, wo sie nun als „Director Executive Search“ Führungspersonal für Unternehmen sucht.

Christoph Koopmann
Paul Kaffsack
Paul Kaffsack

Myra Security

Paul Kaffsack


Gründer, Myra Security

Jahrgang 1981, ist Mitgründer des deutschen Technologieherstellers Myra Security. Seit 2013 schützt das Unternehmen mit seinen Diensten Internetseiten vor Attacken aus dem Netz. Zu seinen Kunden gehören unter anderem der Autoverleiher Sixt und der Versandhandel Baur. Auch Politiker vertrauen auf Kaffsacks Dienste: So schützt er die Seiten der Bundesregierung und kümmerte sich beim G7-Gipfel in Elmau um die Sicherheit des Onlineauftritts. In seinem Job ist Kaffsack global unterwegs, vom Silicon Valley bis London.

Victor Gojdka
Astrid Latzel
Astrid Latzel

Kearney

Astrid Latzel


Partnerin, Kearney

Astrid Latzel, wollte bereits während ihres Studiums zur Diplomkauffrau in Bayreuth Partnerin in einer internationalen Top-Management-Beratung werden. Bei Kearney leitet die zweifache Mutter das Berliner Büro und verantwortet als Partnerin und Managing Director unter anderem den Private Equity Bereich für Zentraleuropa.

Clara Lipkowski
Jürgen von der Lehr
Jürgen von der Lehr

ING

Jürgen von der Lehr


Head of Strategy & Business Development, ING

Jürgen von der Lehr, Jahrgang 1972, steht seit 2018 in Diensten der ING, einer der bekanntesten Direktbanken Deutschlands. Seit diesem Jahr verantwortet der ausgebildete Banker und Diplom-Kaufmann als Head of Strategy & Business Development die Kooperationen der Bank mit Fintechs und die Weiterentwicklung von Innovationen. Wie das Bankgeschäft funktioniert, weiß von der Lehr schon aus seinen vorherigen Jobs, unter anderem als Unternehmensberater und seiner Zeit bei der Deutschen Bank.

Felicitas Wilke
Klaus Müller
Klaus Müller

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Klaus Müller


Vorstand, Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Klaus Müller, geboren 1971, ist Deutschlands ranghöchster Verbraucherschützer. Er leitet seit 2014 den Verbraucherzentrale Bundesverband. Der studierte Volkswirt hatte vor seinem Wechsel zum Verbraucherschutz in der Politik Karriere gemacht. Müller saß für die Grünen im Bundestag und war finanzpolitischer Sprecher der Fraktion. 2000 wechselte er als Umwelt- und Landwirtschaftsminister nach Schleswig-Holstein. Von 2006 bis 2014 war er Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Markus Balser
Verena Pausder
Verena Pausder

Digitale Bildung für Alle e.V.

Verena Pausder


Vorstand & Gründerin, Digitale Bildung für Alle e.V.

Verena Pausder, geboren 1979, macht viel von sich reden, gerade hat sie ein neues Buch veröffentlicht, sie setzt sich darin sehr für Bildung und Chancengleichheit in Deutschland ein und fordert eine bessere digitale Ausstattung der Schulen. Pausder, die mit Familie in Berlin lebt, hat mehrere Firmen gegründet, unter anderem Fox & Sheep, einen Anbieter von Apps und Onlinespielen für Kinder, die Mehrheit hat sie an den Spielzeughersteller Haba verkauft. Zuletzt wurde sie in den Aufsichtsrat von Comdirect gewählt.

Caspar Busse
Carla Reemtsma
Carla Reemtsma

Fridays for Future

Carla Reemtsma


Fridays for Future

Carla Reemtsma, Jahrgang 1998, kümmert sich bei Fridays for Future Deutschland um die Pressearbeit. Neben ihrem Engagement für den Klimaschutz ist sie Jugendbotschafterin der Entwicklungshilfe-Organisation One. Nach dem Abitur 2015 begann sie, in Münster Politik und Wirtschaft zu studieren. Sie bezeichnet sich selbst als Antifaschistin und Feministin.

Franziska Nieß
Jan Schaumburg
Jan Schaumburg

Atos Germany

Jan Schaumburg


Head of Atos | Syntel Deutschland, Member of the Atos Scientific Community, Atos Germany

Jahrgang 1968, hat einen Doktortitel in Mathematik. Seit 1996 arbeitet er in der IT-Branche. Er ist Mitglied der deutschen Geschäftsleitung von Atos und verantwortet bei dem französischen IT-Konzern Themen wie Automatisierung, Künstliche Intelligenz und Cloud. Schaumburg ist außerdem Mitglied der Atos Scientific Community.

Helmut Martin-Jung
Philipp Welte
Philipp Welte

Burda

Philipp Welte


Vorstand Medienmarke National, Burda

Philipp Welte, Jahrgang 1962, machte ein Volontariat bei der Ulmer Südwest Presse, studierte dann Politik und Kulturwissenschaften in Tübingen und arbeitet zunächst als Journalist, bevor er Manager bei der Burda-Gruppe wurde. Seit 2008 ist Welte Vorstand bei Hubert Burda Media und vor allem für das große, nationale wie internationale Zeitschriftengeschäft zuständig. Er ist auch Vizepräsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger.

Caspar Busse

Der SZ-Wirtschaftsgipfel in diesem Jahr als Digital-Kongress!


Was bleibt? Spannende, schnelle Formate und keine langatmigen Vorträge sowie Sprecherinnen und Sprecher, die wirklich etwas zu sagen haben.

Der SZ-Wirtschaftsgipfel ist der bedeutendste Wirtschaftskongress des Landes. Im Herzen der Hauptstadt, im Hotel Adlon und auch digital debattieren Vorstandsvorsitzende der DAX-Unternehmen und Chefs europäischer Konzerne mit Eigentümern und Geschäftsführern erfolgreicher Mittelständler sowie Start-ups über die zentralen Themen, die die Wirtschaft bewegen.

Programm


Freuen konnten sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben dem Hauptbühnen-Programm u.a. auf folgende Digital-Programmpunkte

Unsere Highlights am Montag, 16.11.2020 
  • “Unter vier Augen mit Uğur Şahin” - Bastian Brinkmann im Gespräch mit dem Mitgründer, Vorstandsvorsitzender und Miteigentümer von BioNTech
  • "Auf einen Kaffee mit Stefan Höchbauer" - Bastian Brinkmann im Gespräch mit dem Salesforce DACH Chef. Per Video und Chat können Sie Ihre Fragen live im Anschluss stellen.
  • Kreuzverhör mit Joe Kaeser - Ein Konzern zwischen Profit und Gemeinwohl
  • Networking-Session: In 3-Minuten Slots lernen Sie die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen und können Ihre digitale Visitenkarte austauschen.
  • Abends erwartet Sie eine digitale Weinprobe der SZ-Weine mit Arno Steguweit, ehemaliger Sommelier des Hotels Traube Tonbach, direkt live aus der Präsidentensuite des Hotel Adlon
Freuen Sie sich zur Mittagszeit auf Table Captain Sessions zu unterschiedlichen Themen, um den Austausch und das Networking optimal zu gestalten
  • Verena Pausder: Digitale Bildung
  • Philipp Welte: Bedeutung von freier Presse Heute
  • Laura Gehlhaar: Chance oder Risiko für die Inklusion in Zeiten von Corona?
  • Astrid Latzel: Die wahre Disruption liegt jenseits der Digitalisierung
  • Carla Reemtsma: FridaysforFuture
  • Lea Hampel & Nakissa Salavati: Frauen in der Wirtschaft - ein Rückblick auf 6 Jahre SZ-PLAN W
Unsere Highlights am Dienstag, 17.11.2020
  • "Reden wir über Geld mit Andrea Illy" - Angelehnt an die beliebte SZ-Gesprächsreihe erzählt der Kaffeeröster über sein Verhältnis zum Thema Geld.
  • „Auf einen Espresso mit Tim Raue“ - Bastian Brinkmann im Gespräch mit Deutschlands erfolgreichem Spitzenkoch
  • Aus der Rubrik "Gefühlte Wahrheit" der SZ: Bastian Brinkmann konfrontiert Michael Diederich, HypoVereinsbank – UniCredit Bank und Nils Kuhlwein von Rathenow, Kearney, mit gefühlten Wahrheiten aus deren Branche
  • Networking-Session: In 3-Minuten Slots lernen Sie die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen und können Ihre digitale Visitenkarte austauschen.
  • „Fünf schnelle Fragen an...“ - Im Anschluss an ein kurzweiliges Interview haben Sie die Möglichkeit im Live Q&A Ihre Fragen zu stellen.
Freuen Sie sich zur Mittagszeit auf Table Captain Sessions zu unterschiedlichen Themen, um den Austausch und das Networking optimal zu gestalten
  • Klaus Müller: Starke Verbraucher, starke Wirtschaft – Warum eine starke, krisenfeste und nachhaltige Wirtschaft guten Verbraucherschutz braucht
  • Saskia Biskup: Präzisionsmedizin von morgen
  • Jan Schaumburg: Digitalisierung und Klimaschutz – Gegner oder Verbündete?
  • Anna-Maria Karl: Future Skills, Future Leaders
  • Juergen von der Lehr: Digital Solutions zur Unterstützung einer nachhaltigen Zukunft
  • Paul Kaffsack: Neue digitale Sicherheit
Unsere Highlights am Mittwoch, 18.11.2020
  • Auf einen Kaffee mit Robert Mayr, Chef des Nürnberger Unternehmens Datev - Per Video und Chat können Sie Ihre Fragen live im Anschluss stellen.
  • „Fünf schnelle Fragen an Sebastian Siemiatkowski“ - Live-Q&A mit dem Co-Founder/CEO von Klarna

Teilnahmegebühr


Die Gebühr für die Digital-Teilnahme beträgt 299,– Euro zzgl. MwSt.

Darin enthalten sind der Zugang zu allen Streams und Online-Formaten, das Event-Paket sowie ein dreimonatiger Zugang zu SZ Digital.

Für Startups bieten wir die Möglichkeit für 149,- Euro zzgl. MwSt. am diesjährigen Digital-Kongress teilzunehmen.

Jetzt direkt anmelden!

Was Sie erwartet


Auf folgende Bestandteile Ihres Tickets dürfen Sie sich freuen:

#digital-Teilnahme

Neben dem Haupt-Bühnenprogramm bieten wir unserer Online-Community exklusiv kuratierte, kurzformatige Talks aus der Präsidentensuite des Hotel Adlon, sowie digitale Networking-Sessions zu vers Mehr anzeigen

Event-Paket

Bei Anmeldung bis Ende Oktober 2020 garantieren wir Ihnen die Zusendung eines exklusiven Eventpakets mit speziellem Inhalt für unsere Digital-Community. Im Paket enthalten sind unter anderem zw Mehr anzeigen

SZ Plus

Zudem beinhaltet Ihre Anmeldung einen dreimonatigen Zugang zu allen digitalen Inhalten der Süddeutschen Zeitung (SZ Plus) ab dem Veranstaltungsdatum. Dieser Zugang ist im Kaufpreis enthalten, e Mehr anzeigen

Wissenswertes zur Digital-Teilnahme

Wissenswertes zur Digital-Teilnahme

Erfahren Sie hier im Leitfaden zur virtuellen Veranstaltung, wie Sie digital am SZ-Wirtschaftsgipfel teilnehmen können und auf was zu achten ist, damit eine reibungsloser Ablauf für Sie möglich ist. Bei Fragen steht Ihnen unser Team jederzeit gern zur Verfügung.

Für unsere virtuellen Veranstaltungen nutzen wir das Tool Hopin. Zur besseren Orientierung haben wir für Sie Antworten auf die gängigsten Fragen zusammengetragen.

SPONSOREN


Der SZ-Wirtschaftsgipfel wird unterstützt durch